Sie sind hier: Angebote / Besuchsdienst

Unterstützen Sie

unsere Arbeit mit
Blut-, Kleider- oder Geldspenden [weiter]

Frau
Anita Reuter

Tel: 07854 13 91
reuter.anita[at]web[dot]de

Kreissozialleitung

 

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

Foto: A. Zelck

Im Kreisverband Kehl wird seit mehreren Jahren der Ehrenamtliche Besuchsdienst kontinuierlich ausgebaut. 26 Mitarbeiterinnen und 1 Mitarbeiter engagieren sich auf Kreisverbandsebene im Ehrenamtlichen Besuchsdienst. Sie wurden im Rahmen von Ausbildungen für die Erfüllung ihrer Aufgaben vorbereitet und auch regelmäßig fortgebildet. Der Ehrenamtliche Besuchsdienst versteht sich als Nachbarschaftshilfe und ist eine Ergänzung zum Pflegeversicherungsgesetz. Er wird als eigenständiger Dienst auf Orts- oder Kreisverbandsebene tätig. Die Vernetzung von Haupt–“ und Ehrenamt ist selbstverständlich.

 

Die Organisation auf Ortsvereinsebene

Auf Ortsvereinsebene ist der Ehrenamtliche Besuchsdienst der Sozialarbeit angegliedert oder wird als selbstständiger Arbeitskreis geführt. Aufgaben des Besuchsdienstes sind Nachbarschaftshilfen, Gespräche, Spazierengehen, Vorlesen, Kontaktpflege, kleinere Besorgungen. Diese Tätigkeiten werden ehrenamtlich verrichtet und sind bei Pflegebedürftigkeit außerhalb der Pflegeversicherung anzusiedeln. Wenn eine professionelle Pflege geleistet wird, kann der Besuchsdienst weiter tätig sein. Alle sechs bis acht Wochen treffen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Besuchsdienstes unter Leitung des Kreisverbandes zum Erfahrungsaustausch und um Neues zu lernen. Diskretion ist dabei oberstes Gebot. Dieser Erfahrungsaustausch wird ergänzt durch Aus- und Fortbildungsangebote.

Die Organisation auf Kreisverbandsebene

Der Ehrenamtliche Besuchsdienst kann auch von Menschen angefordert werden, die noch nicht pflegebedürftig, jedoch hilfebedürftig oder einsam sind. Bei Pflegebedürftigkeit erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit unserer DRK-Sozialstation und dem HausNotrufdienst. Dies geschieht, um allen individuellen Bedürfnissen möglichst gerecht zu werden.