Sie sind hier: Startseite

Unterstützen Sie

unsere Arbeit mit
Blut-, Kleider- oder Geldspenden [weiter]

Kontakt Geschäftsstelle

Kreisverband Kehl

Kanzmattstraße 4

77694 Kehl

Tel.: 0 78 51/94 33-10

Fax: 0 78 51/94 33-50

info@kv-kehl.drk.de

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Mo.-Do. 13.00 - 16.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Herzlich Willkommen beim DRK-Kreisverband Kehl e. V.

Interne Ausbildungen 2017

Funkausbildung
Erweiterte Erste Hilfe
Grundausbildung Technik und Sicherheit

Tanz - Gymnastik - Fit und aktiv

Tanz - Gymnastik - Fit und aktiv

Unsere DRK-Sozialstation

MDK-Bestnote 1,0 wiederholt erzielt im Juli 2017!

Kleiderkammer Am Erlenwörth 8 - Kehl -

Sommerferien bis einschließlich 7. September 2017
Ab 11. September hat die Kleiderkammer wieder geöffnet.

Montag und Donnerstag von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Interkulturelle Öffnung

Kinder- und Jugendsozialarbeit

Unser HausNotruf

Die Einsatzeinheit

Der DRK-Kreisverband Kehl e.V. trauert um

Adieu, Detlev Prößdorf

Detlev Prößdorf

Seit 1975 war Detlev Prößdorf Kreisvorsitzender des DRK-Kreisverband Kehl. Dieses Amt übergab er im Februar 2017 an seinen Nachfolger. Über 40 Jahre war er Kreisvorsitzender unseres DRK-Kreisverband Kehl.

Während dieser langen Amtszeit hat Herr Prößdorf wesentlich zur Fortentwicklung des DRK-Kreisverband Kehl beigetragen und zahlreiche Entwicklungen zur Zukunftssicherung in Gang gesetzt. Zu nennen sind vor allem die heutige Kreisgeschäftsstelle, der Bau der DRK-Rettungswache in Freistett, der Bau der Katastrophenschutzzentren in Kork und aktuell in Appenweier. Vorbereitet hat er in den letzten Monaten seines Wirkens den Neubau eines modernen DRK-Zentrums in Kehl. Darüber hinaus lag ihm der Ausbau der sozialen Dienste wie Hausnotruf, DRK-Sozialstation, Umstrukturierung des Rettungsdienstes und der Ausbau des Bevölkerungsschutzes sehr am Herzen.

Herr Prößdorf erhielt in Würdigung und Anerkennung seines Wirkens im DRK im Jahr 1999 das Ehrenzeichen des DRK Bundes- verbandes und bei seiner Verabschiedung am 7. Februar 2017 den Verdienstorden Luise von Baden, die höchste Auszeichnung des DRK Landesverbandes Badisches Rotes Kreuz.

Herr Detlev Prößdorf wird uns immer als hoch geschätzte Persönlichkeit in Erinnerung bleiben, dessen Handeln von einem zutiefst humanitären Denken, von Toleranz und einem ausgeprägten Realitätssinn bestimmt war. Diese Eigenschaften machten ihn zu einer Führungspersönlichkeit von hoher Integrationsfähigkeit.

Wir danken ihm für sein großes Engagement und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Foto: DRK KV Kehl

Beda Grollmann neuer Vorsitzender in Kehl

Beda Grollmann, Vorsitzender DRK KV Kehl

Beda Grollmann ist seit Anfang Februar Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Kehl. Der Renchener Rechtsanwalt ist Nachfolger von Detlev Prößdorf, der dieses Amt über 40 Jahre inne hatte.


Seit 1990 ist Beda Grollmann beim DRK und stieg direkt als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Renchen ein. Er ist bereits seit 20 Jahren im Kreisausschuss, seit etwa zehn Jahren im Kreisvorstand und seit fünf Jahren im Finanzausschuss tätig.

Theaterpädagoge/-in gesucht

Gemeinsam anders

ist ein Projekt, welches durch theaterpädagogische Angebot Kinder und Jugendliche in ihrer Identitätsentwicklung fördert und im selben Maße ihr kulturell vielfältiges Umfeld als Gewinn erkennen lässt. Ziel ist der Auf- und Ausbau der Wertschätzung unterschiedlicher Biographien bereits im jungen Alter, die Unterstützung der Kreativität und natürlichen Neugierde unseren Mitmenschen gegenüber.

Für dieses neue Schüler-Projekt sucht das Deutsche Rote Kreuz in Kehl eine pädagogische Fachkraft mit theaterpädagogischen Kenntnissen.

Tätigkeiten:

Projektkoordination u. Durchführung des Toleranz-
    
Projektes mit Schülern

Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation mit Schulen und anderen Institutionen

Erstellung eines YouTube-Kanals und Videoschnitt

Anforderungen:

Abgeschlossene pädagogische Ausbildung

Erfahrungen in der theaterpädagogischen Arbeit

Kenntnisse im Umgang mit neuen Medien

Eigeninitiative im Aufbau und der Entwicklung des Projekts

Engagement, Belastbarkeit, Selbständigkeit, Kreativität,
    Flexibilität, Teamgeist

Führerschein Klasse B (PKW)

 

Wir bieten:

Eine interessante Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
    und Eigenverantwortung

Eine leistungsgerechte Vergütung gem. DRK-Tarifvertrag

Die Arbeit in einem gut organisierten Verband mit
    kompetenten und engagierten Mitarbeitern/-innen

Interne Fortbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

DRK Kreisverband Kehl e.V. - Jannate Hammerstein - Kanzmattstr.4 - 77694 Kehl - jugend[at]kv-kehl.drk[dot]de - 07851 - 94 33 15



Rotkreuz-App

22.000 Mal Lebenshilfe in den unterschiedlichsten Lebenslagen – dies bietet die kostenfreie Rotkreuz-App. Sie enthält die Angebotsvielfalt von 1.000 Kreisverbänden, Schwesternschaften und GmbHs im Roten Kreuz mit allen lokalen Angeboten und das alles im Taschenformat. Die DRK-App ist die umfassendste und aktuellste Information im Roten Kreuz. <mehr>

 

 

 

Aktuelle Stellenangebote

Examinierte Pflegekräfte

Examinierte Kranken-/Altenpfleger/-innen

Bundesfreiwilligen-Dienst

20,5 Stunden pro Woche für 12 - 18 Monate
Fahrdienste - Donnerstag- u. Freitagnachmittag
Unterstützung in der Logistik

Auszubildende zum Altenpfleger/-in ab 1.10.2017

Wir bieten familienfreundliche Arbeitszeiten und freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Tel. 07851 - 94 33 10

Ehrung am Weltblutspendertag

Brigitta Ließ, stv. Kreisvorsitzende des DRK Kreisverband Kehl e.V., wurde am 14. Juni 2017 am Internationalen Weltblutspender- tag in Berlin geehrt. 65 Mitbürger aus ganz Deutschland wurden geehrt, da sie sich als ehrenamtliche Helfer oder Blutspender beim DRK besonders engagierten, denn Präparate aus Spenderblut sind in der modernen Medizin unverzichtbar.

Bereits zum 14. Mal wurde der Weltblutspendertag zu Ehren Karl Landsteiners (1868-1943), Pionier der Transfusionsmedizin, am 14. Juni, an seinem Geburtstag, international begangen. Im Fokus stehen an diesem Tag weltweit alle Menschen, die mit ihrer Blutspende Leben retten. Das diesjährige internationale Motto lautete: What can you do? Give blood. Give now. Give often. - Was kannst Du tun? Spende Blut. Spende jetzt. Spende regelmäßig.

In der Orangerie des Schlosses Charlottenburg fand die Ehrungsveranstaltung mit der Verleihung der Ehrenurkunden und Ehrennadeln durch DRK-Präsident Rudolf Seiters, DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg und DRK-Botschafterin Carmen Nebel statt. Herzlichen Glückwunsch!