Sie sind hier: Startseite

Unterstützen Sie

unsere Arbeit mit
Blut-, Kleider- oder Geldspenden [weiter]

Kontakt Geschäftsstelle

Kreisverband Kehl

Kanzmattstraße 4

77694 Kehl

Tel.: 0 78 51/94 33-10

Fax: 0 78 51/94 33-50

info@kv-kehl.drk.de

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Mo.-Do. 13.00 - 16.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Herzlich Willkommen beim DRK-Kreisverband Kehl e. V.

Interne Ausbildungen 2016

Funkausbildung
Erweiterte Erste Hilfe
Grundausbildung Technik und Sicherheit

Tanz - Gymnastik - Fit und aktiv

Tanz - Gymnastik - Fit und aktiv

Unsere DRK-Sozialstation

MDK-Bestnote 1,0 am 19.01.16 erteilt

Kleiderkammer Am Mittelplatz 4 - Kehl -

Die Kleiderkammer ist vom 24.03.16 bis 06.04.2016 geschlossen.

Interkulturelle Öffnung

Kinder- und Jugendsozialarbeit

Unser HausNotruf

Die Einsatzeinheit

Leser helfen-Aktion der Mittelbadischen Presse zu Gunsten des DRK Kehl

Ein Rollstuhlbus für die Demenzgruppen fehlt

Die Mittelbadische Presse unterstützt mit der Aktion "Leser helfen" den Kreisverband Kehl, um einen Rollstuhlbus anschaffen zu können für die Demenzgruppen, mit dem mindestens 4 Rollstuhlfahrer gleichzeitig befördert werden können.

Im "Café-Vergiss-mein-nicht" werden bunte Nachmittage angeboten, um Demenzkranken und ihren Angehörigen Abwechslung bzw. eine Auszeit zu ermöglichen. Dazu werden die Gäste des Cafés kostenlos abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Da immer mehr Rollstuhlfahrer unter den Gästen sind, wird der Transport schwieriger. Unser jetziger Rollstuhlbus kann max. 2 Rollstuhlfahrer aufnehmen. Daher kommt es häufig vor, dass der Bus mehrmals fahren muss, was bei den Gästen zu zeitlichen Verzögerungen führt und was sehr zeitintensiv ist. Nun könnte dieser lang ersehnte Wunsch Wirklichkeit werden. Der neue Rollstuhlbus würde in Kehl, Goldscheuer, Rheinau-Holzhausen, in Willstätt und Eckartsweier zum Einsatz kommen.

Die Aktion "Leser helfen" der Mittelbadischen Presse bittet um Spenden für den DRK Kreisverband Kehl.

www.bo.de/dossiers/leser-helfen-2016-2017

Foto: Ulrich Marx 

Erklärfilm: Rotes Kreuz in 3 Minuten

Was viele nicht wissen: Unser Hilfeleistungssystem reicht viel weiter – und braucht finanzielle Unterstützung. Unser Film zeigt die ganze Vielseitigkeit des DRK-Leistungsspektrums – anschaulich und unterhaltsam in drei Minuten.

Rotkreuz-App

22.000 Mal Lebenshilfe in den unterschiedlichsten Lebenslagen – dies bietet die kostenfreie Rotkreuz-App. Sie enthält die Angebotsvielfalt von 1.000 Kreisverbänden, Schwesternschaften und GmbHs im Roten Kreuz mit allen lokalen Angeboten und das alles im Taschenformat. Die DRK-App ist die umfassendste und aktuellste Information im Roten Kreuz. <mehr>

 

 

 

Aus- und Fortbildungsprogramm der Bereitschaften in der Ortenau 2016

Die Anmeldung zu Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich durch die Bereitschaftsleitungen an die KBL. Hierfür ist für Anmeldungen bei Seminaren des LV's deren Anmeldeformular und bei Veranstaltungen der Kreisverbände das Anmeldeformular Ortenau zu verwenden.

Aktuelle Meldungen

03.03.2016

DRK Seniorennachmittag im Waaghaus in Eckartsweier

Das Team der Sozialarbeit des OV Eckartsweier lädt zu seinem Seniorennachmittag am Donnerstag,...

03.03.2016

Bürgermeister sucht das Gespräch mit den Senioren aus Freistett

Angebot des Ortsvereins Freistett dient der Information und Unterhaltung

29.02.2016

Schulsanitätsdienst-Lehrgang Tulla RS und Einstein-Gymnasium

Das Einstein-Gymnasium und die Tulla-Realschule absolvierten am Freitag, 25.02. und Samstag, 26.02....

29.02.2016

Schulsanitätsdienst-Lehrgang I Grimmelshausenschule Renchen

Viel Spaß hatten die Schulsanitäter der Grimmelshausenschule Renchen

29.02.2016

Senioren am "Kiechel-Sunndig" bewirtet

Der Ortsverein Appenweier hatte ins Gemeindehaus St. Michael eingeladen

Für 2017 gesucht

Wir suchen  für 2017 zwei Mitarbeiter für das Freiwillige Soziale Jahr in der Verwaltung unserer Kreisgeschäftsstelle >mehr<

Freiwilliges Soziales Jahr 2017

Ab Juli 2017 stehen 2 FSJ-Stellen zur Besetzung frei.
An engagierten und interessierten Mitarbeitern sind wir immer interessiert.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Ehrenamt? Ehrensache...

Der DRK-Kreisverband Kehl sucht für sein Projekt „KiBiZ – Kinder Bildung Zukunft“ ehrenamtliche Helfer, die eine Patenschaft für ein Kind mit sprachlichen Förderbedarf übernehmen möchten. Als Lesepate oder Lesepatin lesen, sprechen und spielen Sie einmal wöchentlich mit Ihrem Patenkind an der Schule. Das Rote Kreuz bietet Ihnen Vorbereitung und Begleitung.